INSTITUT FÜR SKULPTURELLE PERIPHERIE




Installationsansicht der Arbeit von Michalis Nicolaides. Das auf die Tür projizierte Bild ist ein Videoloop von dem Blick die Institutstreppe herab. In dem Video erahnt man mehr als man es sieht das Atmen des Kameraträgers. Das ist die einzige Bewegung. Das Bild wird umrahmt von defekten, flackernden Neonleuchten. Ulrike Kötz' Eingriff ist der Ton zu dieser Installation.
Projekte
Orte
Links
Impressum
Startseite
Email
PUSH!